Pressemitteilungen

11.03.2020

Pressemitteilung - Wundbehandlung mit Vakuumversiegelungstherapie

Berlin, 19. Dezember 2019 – Die Vakuumversiegelungstherapie (VVS) kann zukünftig auch in der ambulanten Versorgung für die Behandlung von Wunden eingesetzt werden. Dies beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag in Berlin. Grundlage der Beschlüsse war die Bewertung der VVS im Vergleich zu einer Standardwundbehandlung. Im Ergebnis sieht der G-BA den Nutzen und die medizinische Notwendigkeit der VVS als gegeben, wenn unter einer Stan-dardwundbehandlung keine ausreichende Heilung zu erwarten ist.

Der Beschluss tritt mit heutigem Datum in Kraft!

Hier geht es zur Pressemitteilung des G-BA vom 19.12.2019